„Mehr als nur Wasser kochen“

Hauswirtschaft
„Mehr als nur Wasser kochen“

Die Gemeinschaftsverpflegung stellt sich vor.

Die Schüler_innen der BFS, BVJ und BEK werden an der BBS1 Gifhorn in die Betriebsweise einer Großküche eingewiesen, da sie in diesem Arbeitsfeld berufliche Perspektiven haben. Für die Schüler_innen, die eine Ausbildung in der Hauswirtschaft absolvieren wollen, wird diese Zeit als erstes Lehrjahr anerkannt. Dem entsprechend müssen die Ziele dieser Ausbildungsstufe erreicht werden. Das primäre Ziel der Gemeinschaftsverpflegung ist es, den Schülern die Arbeitsabläufe, Arbeits- und Gartechniken, den Umgang mit Lebensmitteln und Großküchengeräten unter Einhaltung der Personal-, Betriebs- und Lebensmittelhygiene zu vermitteln. Für alle Schüler_innen sind diese Tätigkeiten neu und müssen im Laufe des Unterrichtes trainiert werden. Die Übungszeit ist entsprechend kurz, und die Lehrkräfte müssen alle Schüler_innen beobachten, verbessern und ihnen ggf. die Techniken wiederholt zeigen. Dieses erfordert viel Achtsamkeit, zumal eine erhöhte Unfallgefahr besteht. Die Gemeinschaftsverpflegung ist eine sehr praxisorientierte Einrichtung, in der die Schüler_innen den Arbeitsablauf unter Zeitvorgaben erlernen. Sie erkennen die Notwendigkeit des sorgfältigen und ansprechenden Anrichtens und erfahren von den Gästen ein positives Feedback, das sie zu weiteren Leistungen anspornt. Der Speiseplan wird von den unterrichtenden Lehrkräften zusammengestellt. Bei der Zusammenstellung orientieren sie sich an den Techniken, die den Schüler_innen vermitteln werden müssen. Außerdem richten sie sich nach den Grundsätzen der „Deutschen Gesellschaft für Ernährung“ und berücksichtigen die Regionalität und die Saisonalität der Lebensmittel. Bei der Erstellung der Pläne wird auch darauf geachtet, Menüs ohne Schweinfleisch und vegetarische Gerichte anzubieten. „Der Weg ist das Ziel“ und dieser Weg führt in der Gemeinschaftsverpflegung zum Mittagstisch. Und die Mahlzeit selbst ist ein – zugegebenermaßen - sehr erfreuliches Nebenprodukt. Wer sich davon überzeugen möchte, ist herzlich eingeladen, im Wintergarten zu essen oder auch einen Tag in der Küche mitzuerleben.

Christa Harms (Teamleiterin der Gemeinschaftsverpflegung)