Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu

Musikalische Untermalung

Das Schuljahr neigt sich in großen Schritten dem Ende zu.

Für die SchülerInnen der HBVI – Klassen heißt das, den nächsten Schritt zu wagen, entweder in eine weiterführende Klasse oder ins Berufsleben.

Vor zwei Wochen haben wir Lehrkräfte gemeinsam mit den SchülerInnen überlegt, was uns das Schuljahr 2018 / 2019 an wichtigen Erfahrungen gebracht hat: Sie gaben an, nicht nur wichtige Arbeitstechniken erlernt zu haben, die es ihnen ermöglicht haben, Strategien zu entwickeln, um komplexe Aufgaben zu lösen. Einige behaupteten sogar, dass sie gelernt haben, wieman lernt. Und das ist sicherlich das schönste Kompliment für uns Lehrkräfte.

Viele haben hervorgehoben, in einer angenehmen Atmosphäre sehr viel gelernt zu haben, nicht nur Deutsch als Zweitsprache, Englisch, Mathematik und Politik. NEIN: Lernen heißt nicht nur, in der Schule zu sitzen: Lernen heißt auch, ´rauszugehen und zu fühlen. Aus diesem Grund haben wir im Laufe des Schuljahres gemeinsam viele außerschulische Lernorte besucht.

Mit gemischten Gefühlen werden wir dieses Schuljahr beenden. Einerseits beginnen damit die lang ersehnten Sommerferien, andererseits bedeutet das Ende des Schuljahres auch Abschied nehmen. Wir können auf ein Schuljahr voller Höhe- und zum Glück weniger Tiefpunkte zurückblicken.

Bei der Abschlussfeier der HBVI – Klassen von Frau Urban und Frau Kebedies wurde unser Abschied dank unseres musikalisch begabten Schülers Vivan wunderschön untermalt und wird uns allen in positiver Erinnerung bleiben.

Vivan

 

Es war ein sehr schöner Moment, das Schuljahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Vielen Dank dafür an die HBVI-SchülerInnen.                                               

Kathrin Kebedies