Das Menü für „Niedersachsen is(s)t regional landet auf Platz 3

JM

Das Menü für „Niedersachsen is(s)t regional landet auf Platz 3 Insgesamt 17 Teams aus ganz Niedersachsen trafen sich am 7. und 8. März in Oldenburg zur diesjährigen Jugendmeisterschaft der gastronomischen Ausbildungsberufe.

Dieses Mal unter dem Motto „Niedersachsen is(s)t regional“.  

Die BBS1 Gifhorn war durch die Auszubildenden

  • Rouven Schreiber als Koch (VW AG – Haus Rhode),
  • den  Restaurantfachmann Dimitrios Tsampasis (VW AG - Haus Rhode) und
  • die Hotelfachfrau Sophia Hemm (The Ritz Carlton, Wolfsburg) vertreten.  

Innerhalb von vier Stunden musste ein dreigängiges Menü mit vorgegebenen Komponenten zubereitet und anschließend fachgerecht serviert werden. Die Hotelfachleute mussten Zimmer checken und Korrespondenzen erledigen, die Restaurantfachleute einen kreativen Schautisch zum Motto eindecken sowie an der Bar arbeiten.

Während des Wettbewerbs haben die betreuenden Lehrkräfte der BBS1 Gifhorn Silke Wilharm-Cottle, Anja Sternberg und Andreas Ochs hinter den Kulissen mitgefiebert und die Daumen gedrückt.

Zur Siegerehrung am Donnerstag reisten auch Ausbilder und Familienangehörige an.   Und dann wurde es verkündet: „Der dritte Platz im Ausbildungsberuf Koch geht nach Gifhorn – Rouven Schreiber aus dem Haus Rhode der Volkswagen AG.“    Mit ihm freuten sich auch Dimitrios Tsampasis und Sophia Hemm, die jeweils vierte Plätze belegten.  

Ohne das Engagement der Auszubildenden sowie die intensive Vorbereitung durch Lehrkräfte, Ausbilder und weitere Unterstützer wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen.  

Silke Wilharm-Cottle