Zweijährige BFS Pflegeassistenz

 

Beschreibung der Ausbildung

Der erfolgreiche Besuch der Zweijährigen Berufsfachschule Pflegeassistenz (für Hauptschulabsolventen):

  • führt zum beruflichen Abschluss „Staatlich geprüfte Pflegeassistentin/Staatlich geprüfter Pflegeassistent“
  • ermöglicht den Erwerb des Sekundarabschlusses I – Realschulabschluss, bei entsprechenden Leistungen den Erwerb des Erweiterten Sekundarabschlusses I
  • führt zur Erfüllung der zwölfjährigen Schulpflicht, sofern nicht anschließend ein Ausbildungsverhältnis eingegangen wird.

Durch den erfolgreichen Besuch der zweijährigen Berufsfachschule Pflegeassistenz erhalten Sie eine berufliche Grundbildung für die weitere Ausbildung in den folgenden Pflegeberufen:

  • Altenpfleger/in
  • Gesundheits- u. Krankenpfleger/in
  • Gesundheits- u. Kinderkrankenpfleger/in
  • Heilerziehungspfleger/in
  • Medizinische Fachangestellte

Aufnahmevoraussetzung

Aufnahmevoraussetzung ist der Hauptschulabschluss
 

Inhalte

Die Fächer des berufsbezogenen Lernbereiches werden in Lernfeldern unterrichtet, in denen theoretische und praktische Grundkenntnisse vermittelt werden:

Fach 1: Arbeits- und Beziehungsprozess

Lernfeld 1: Berufliches Selbstverständnis entwickeln
Lernfeld 2: Beziehungen gestalten
In diesem Lernfeld geht es um das Berufsbild, die eigene Berufsmotivation, Arbeitsabläufe in der Pflege, Grundlagen des ethischen Handelns, rechtliche Aspekte, Wahrnehmung, fachliche Beobachtungen und Beziehungsprozesse.

Fach 2: Unterstützung des Menschen

Lernfeld 1: Menschen bei der Versorgung unterstützen
Lernfeld 2: Menschen bei ihrer Lebensgestaltung unterstützen
Die Lebenswelten des Menschen werden angesprochen, ferner alters- und gruppenspezifische Lebensgestaltungen. Konzepte für die Betreuung und Begleitung werden erarbeitet.

Fach 3: Pflege von Menschen
Lernfeld 1: In stabilen Pflegesituationen pflegen und begleiten
Lernfeld 2: Veränderungen im Gesundheitszustand wahrnehmen und adäquat handeln
Den Schülerinnen und Schülern werden theoretische und praktische Kenntnisse in der Grundpflege (Körperpflege, Nahrungsaufnahme, Körperausscheidungen, Mobilisation, diagnostische und therapeutische Maßnahmen, vitale Funktionen) vermittelt.
Durch Kenntnisse über Stoffwechselerkrankungen, Kreislauf- und Atemwegserkrankungen, Infektionskrankheiten etc. erhalten die Schülerinnen und Schüler die erforderlichen Kompetenzen, um Pflegefachkräfte in veränderten Pflegesituationen unterstützen zu können.

Ablauf der Ausbildung

2 Jahre

5 Schultage pro Woche im 1. Schuljahr, 3 Schultage pro Woche im 2. Schuljahr

praktische Ausbildung: 1. Schuljahr: 2 x 4 Wochen, 2. Schuljahr 2 Tage pro Woche

 

Ausbildungsdauer

2 Jahre

 

Anmeldung

Mit der Anmeldung bis spätestens 28. Februar des jeweiligen Jahres sind vorzulegen:

  • vollständig ausgefüllter Aufnahmeantrag
  • tabellarischer Lebenslauf
  • letztes Halbjahreszeugnis
  • evtl. weitere Unterlagen, wenn diese mit der Anmeldebestätigung angefordert werden

 

Ausbildungskosten

Der Schulbesuch ist kostenlos.

Während des Schuljahres fallen folgende Kosten an:

  • Verbrauchs- und Materialkosten für den Unterricht
  • einmalige Kosten für die Anschaffung von Kochkleidung
  • Kopiergeld

 

Inhalte

Stundentafel

  • Allgemein bildende Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik, Religion, Sport
  • Berufsbezogener Lernbereich – Theorie
  • Berufsbezogener Lernbereich – Praxis
  • praktische Ausbildung: 1. Schuljahr: 2 x 4 Wochen, 2. Schuljahr: 2 Tage pro Woche

 

Besonderheiten im Verlauf der Ausbildung

Exkursionen

 

Prüfungen

  • Schriftliche Prüfungen in zwei Fächern des berufsbildenden Bereichs
  • Schriftliche Prüfung in einem allgemein bildenden Fach (Deutsch oder Englisch)
  • Praktische Prüfung

 

Ansprechpartner in der Schule

Sabine Gebauer-Schnoor

Tel: 05371/9436-123

E-mail: S.Gebauer-Schnoor@bbs1-gifhorn.de

 

Perspektiven

 

 

Berufsbildende Schulen 1
des Landkreises Gifhorn

Alter Postweg 21
38518 Gifhorn

Telefon: 05371 9436-10
Fax: 05371 9436-299