Einjährige BFS Gastronomie

Beschreibung der Ausbildung

Der erfolgreiche Besuch der einjährigen Berufsfachschule Gastronomie…

  • vermittelt Ihnen eine gastronomische Grundbildung
  • kann zur Aufnahme in die Klasse II der Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft führen (dort kann bei den entsprechenden Leistungen der Erweiterte Sekundarabschluss I erreicht werden)
  • kann bei entsprechenden Noten als erstes Ausbildungsjahr in folgenden Ausbildungsberufen anerkannt werden:
    • Köchin
    • Fachkraft für Systemgastronomie
    • Hotelfachfrau/-mann
    • Restaurantfachfrau/-mann

Besonderheiten im Verlauf der Ausbildung

Im Rahmen des Fachpraxis-Unterrichts bekochen und bewirten die Schülerinnen und Schüler dienstags und mittwochs Gäste im schuleigenen Restaurant.

Inhalte

Neben den allgemein bildenden Fächern wie Deutsch, Englisch, Politik und Englisch werden gastronomische Grundkenntnisse in den Lernfeldern der Fachtheorie und Fachpraxis vermittelt:

  • Lernfeld „Arbeiten in der Küche“
    z.B. die Herstellung einfacher Speisen (Vorspeisen, Sättigungsbeilagen, Hauptgerichte und Süßspeisen)
    unter technologischen und ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten
  • Lernfeld „Arbeiten im Service“
    z.B. das Servieren einfacher Speisen und Getränke sowie den angemessenen Umgang mit Gästen
  • Lernfeld "Arbeiten im Magazin"
  • z.B. Aufgaben und Arbeitsabläufe im Bereich Warenwirtschaft

Aufnahmevoraussetzungen

Aufgenommen werden kann, wer einen Hauptschulabschluss nachweist.

Ablauf der Ausbildung

  • Vollzeit
  • 5 Schultage
  • 4-wöchiges Praktikum

Aubildungsdauer

  • 1 Jahr

Anmeldung

Mit der Anmeldung bis spätestens 28. Februar des jeweiligen Jahres sind vorzulegen:

  • vollständig ausgefüllter Aufnahmeantrag
  • tabellarischer Lebenslauf
  • letztes Halbjahreszeugnis
  • evtl. weitere Unterlagen, wenn diese mit der Anmeldebestätigung angefordert werden

Eine Anmeldebestätigung erhalten Sie frühestens Anfang Mai.

Ausbildungskosten

Der Schulbesuch ist kostenlos.

Während des Schuljahres fallen folgende Kosten an:

  • Berufskleidung für Küche und Restaurant (ca. 300 €)
  • Verbrauchs- und Materialkosten für den fachpraktischen Unterricht (ca. 100 €)

Auskünfte über Förderungsmöglichkeiten erteilen das zuständige Amt für Ausbildungsförderung beim Landkreis bzw. die Gemeindeverwaltung.

Prüfungen

  • Abschlussprüfung

Ansprechpartner in der Schule

  • Frau Wilharm-Cottle, Tel.: 05371 9436124

Berufsbildende Schulen 1
des Landkreises Gifhorn

Alter Postweg 21
38518 Gifhorn

Telefon: 05371 9436-10
Fax: 05371 9436-299