Einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege (Persönliche Assistenz)

 

Beschreibung der Ausbildung

Der erfolgreiche Besuch der Einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege, Schwerpunkt Persönliche Assistenz (für Realschulabsolventen):

  • vermittelt in den berufsbezogenen Lernbereichen grundlegende Kompetenzen
  • vermittelt eine Grundbildung in den allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Englisch, Politik, Sport und Religion
  • kann als erstes Ausbildungsjahr im Bereich der Hauswirtschaft anerkannt werden
  • wird durch eine vierwöchige praktische Ausbildung in einem entsprechenden Betrieb unterstützt
  • führt bei entsprechenden Leistungen zum Erwerb des Erweiterten Sekundarabschlusses I, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt
  • führt zur Erfüllung der zwölfjährigen Schulpflicht, sofern nicht anschließend ein Ausbildungsverhältnis eingegangen wird
  • befähigt, personenbezogene grundlegende hauswirtschaftliche und pflegerische Tätigkeiten sowie Leistungen zur Förderung einer selbst bestimmten Lebensführung zu erbringen
  • ermöglicht eine vorberufliche Bildung für die weitere Ausbildung in folgenden Pflegeberufen: Gesundheits- u. Kranken-pfleger/in, Altenpflegerin/Altenpfleger

Der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege, Schwerpunkt Persönliche Assistenz ermöglicht
darüber hinaus:

  • den Besuch der Klasse I der dreijährigen Berufsfachschule Heilerziehungspflege
  • den Besuch der Klasse II der Zweijährigen Berufsfachschule Sozialassistent/in, Schwerpunkt Persönliche Assistenz.

Aufnahmevoraussetzung

Realschulabschluss

 

Link zur Bundesagentur für Arbeit

 

Inhalte

Der berufsbezogene Lernbereich wird in Lernfeldern unterrichtet. Hier werden theoretische und praktische Grundkenntnisse vermittelt:

Lernfeld 1: Menschen mit Unterstützungsbedarf begleiten und ihnen assistieren
In diesem Lernfeld geht es um das Berufsbild in der Hauswirtschaft und Pflege, allgemeine rechtliche Bedingungen, Wahrnehmung, Beobachtung, Kommunikation und Interaktion im Unterstützungsprozess. Die Schülerinnen und Schüler lernen bei alltäglichen Verrichtungen zu assistieren und Alltagssituationen von Menschen mit Einschränkungen aufgrund von Alter und Behinderung zu gestalten.

Lernfeld 2: Grundlegende hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen personenbezogen ausführen
Die Schülerinnen und Schüler planen und gestalten hauswirtschaftliche Arbeitsprozesse (Haus- und Wäschepflege, Verpflegung) professionell, führen die notwendigen Dokumentationen durch und werten die Ergebnisse aus.

Lernfeld 3: Grundkompetenzen pflegerischen Handelns personenbezogen anwenden
Die Schülerinnen und Schüler erhalten theoretische und praktische Kenntnisse in der Grundpflege (Körperpflege, Nahrungsaufnahme, Körperausscheidungen, Mobilisation, vitale Funktionen) und berücksichtigen diese in ihren grundpflegerischen Tätigkeiten. Sie lernen, grundpflegerische Maßnahmen im Rahmen des Pflegeprozesses durchzuführen.

Lernfeld 4: Hauswirtschaftliche Dienstleistungen markt- und personenorientiert erbringen
In diesem Lernfeld erwerben die Schülerinnen Kenntnisse über das sich stets ändernde Güter- und Dienstleistungsangebot, holen Informationen ein und entwickeln Preis- und Qualitätsbewusstsein. Sie erbringen marktgerechte hauswirtschaftliche Dienstleistungsangebote in der Gemeinschaftsverpflegung unserer Schule und setzen dabei die geeigneten Geräte und Maschinen ein.

 

Ablauf der Ausbildung

1 Jahr Vollzeit

5 Schultage pro Woche

vierwöchige praktische Ausbildung

 

Ausbildungsdauer

1 Schuljahr

 

Anmeldung

Mit der Anmeldung bis spätestens 28. Februar des jeweiligen Jahres sind vorzulegen:

  • vollständig ausgefüllter Aufnahmeantrag
  • tabellarischer Lebenslauf
  • letztes Halbjahreszeugnis
  • evtl. weitere Unterlagen, wenn diese mit der Anmeldebestätigung angefordert werden

 

Ausbildungskosten

Der Schulbesuch ist kostenlos.

Während des Schuljahres fallen folgende Kosten (ca. 100 €) an:

  • Verbrauchs- und Materialkosten für den Unterricht
  • einmalige Kosten für die Anschaffung von Kochkleidung
  • Kopiergeld

 

Inhalte

  • 9 Stunden allgemein bildende Fächer (Deutsch, Englisch, Politik, Religion, Sport)
  • 9 Stunden berufsbezogener Lernbereich – Theorie
  • 18 Stunden berufsbezogener Lernbereich – Praxis
  • Praktische Ausbildung (4 Wochen im Block) in Einrichtungen der Hauswirtschaft und Pflege

Siehe hierzu auch Praxisleitfaden zum Download.

 

Besonderheiten im Verlauf der Ausbildung

Exkursionen

 

Prüfungen

  • Schriftliche Prüfung in Fachtheorie des berufsbezogenen Lernbereichs (90 Minuten)
  • Praktische Prüfung

 

Ansprechpartner in der Schule

Sabine Gebauer-Schnoor

Tel: 05371/9436-123

E-mail: S.Gebauer-Schnoor@bbs1-gifhorn.de

 

 

Perspektiven

Stellenangebote

Aufstiegschancen

Berufsbildende Schulen 1
des Landkreises Gifhorn

Alter Postweg 21
38518 Gifhorn

Telefon: 05371 9436-10
Fax: 05371 9436-299